Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Ödön von Horváth. Erotik, Ökonomie, Politik. Führung in der aktuellen Ausstellung im Münchner Theatermuseum.

5. Juli 2019|14:00 - 16:00

„Ich denke ja gar nichts, ich sage es ja nur.“

Das Münchner Theatermuseum wirft in einer kreativ inszenierten Ausstellung einen neuen Blick auf den Schriftstellen Ödön von Horváth (1901-1938). Verschiedenste Objekte, Dokumente, Audio- und Videobeispiele lassen tief in die Biographie und in das Werk eines Chronisten par excellence seiner Zeit eintauchen.
Erotik, Politik und Ökonomie verschränken sich immer wieder in seinen Texten. Die Stücke „Geschichten aus dem Wiener Wald“, „Italienische Nacht“ und „Kasimir und Karoline“ bieten hier für jedes Thema einen plastischen Kosmos. Die Theaterwissenschaftlerin Anette Spieldiener lädt ein, Horvaths phantastische Demaskierung Münchner, Murnauer und Wiener Verhältnisse u.a. mitzuverfolgen und dabei zu erkennen, wie aktuell Horváth ist.

Details

Datum:
5. Juli 2019
Zeit:
14:00 - 16:00
Veranstaltungkategorien:
, ,

Veranstalter

Münchner Schatzsuche – Anette Spieldiener
Telefon:
+49 89 / 37 91 71 39
E-Mail:
auf@muenchner-schatzsuche.de
Website:
www.muenchner-schatzsuche.de

Weitere Angaben

Anmeldung
erbeten!
Anmeldung über VHS
Schwabhausen, T 08138 / 66 90 33
Online
https://www.vhs-schwabhausen.de

Veranstaltungsort

Treff: Theatermuseum
Galeriestr. 4a
München, 80539
+ Google Karte