Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

1922 — Beste Zeit für Brecht

29 September|11:00 - 13:00

€25

Der junge Bertolt Brecht (1898-1956) kam nach München zum Studium. Aber noch viel mehr wurde die Stadt für den gebürtigen Augsburger zum Sprungbrett und bescherte ihm eine Sternstunde im Herbst 1922: Tosender Applaus erhielt die Aufführung von „Trommeln in der Nacht“ genau vor 100 Jahren an den Münchner Kammerspielen.

Was war das sagenhaft Neue an dieser Aufführung, die auch heute noch in aller Munde ist? Und warum hat Brecht bleibende Spuren hinterlassen, die bei jedem Theaterbesuch erlebbar sind?

Doch zu Beginn entdecken Sie an einem der unbekanntesten Brunnen Münchens, welche Wege sich mit denen Brechts kreuzten, welche Mysterien ihn mit Karl Valentin verbanden, warum München unbedingt auch eine Brecht-Stadt ist und was er uns gerade heute (!) zu sagen hat.

MVV-Ticket erforderlich.

Foto: Szene aus „Mysterien eines Frisiersalons“,  1922 gedreht in Schwabing, u.a. mit Karl Valentin und Carola Neher!

Details

Datum:
29 September
Zeit:
11:00 - 13:00
Eintritt:
€25

Veranstalter

Münchner Schatzsuche – Anette Spieldiener
Telefon:
+49 89 / 37 91 71 39
E-Mail:
auf@muenchner-schatzsuche.de
Webseite:
www.muenchner-schatzsuche.de

Weitere Angaben

Anmeldung
erbeten über Münchenstift GmbH, Frau Joachimi, T 089 / 620 20 340!

Veranstaltungsort

Treff: Wedekindplatz, Brunnen
Feilitzschstr.
München, 80802
+Google Karte anzeigen