Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

„Aber wehe, wehe, wehe, wenn ich auf das Ende sehe!“

26 Mai|14:00

€10
Wilhelm Busch

Wilhelm Busch in München.

„Max und Moritz“ erblickten vor gut 150 Jahren das Licht der Welt — in München! Lohnenswert ist eine Spurensuche nach Orten, wo Wilhelm Busch gezeichnet und Networking betrieben hat, welcher Verleger sich die Hände rieb dank Wilhelm Buschs nie versiegender Kreativität und in welchen spannenden gesellschaftlichen Kreisen sich Wilhelm Busch während seiner München-Aufenthalte bewegte. Dass München für ihn, den Niedersachsen, eine zentrale Lebensstation war, geht aus folgenden Versen hervor, die er anlässlich seines 75. Geburtstags notierte:

„Wohlan, so macht die auf die Füße

und trag die allerschönsten Grüße

nach München, der berühmten Stadt, die mir so gut gefallen hat.“

Details

Datum:
26 Mai
Zeit:
14:00
Eintritt:
€10
Veranstaltungskategorien:
,

Veranstalter

Münchner Schatzsuche – Anette Spieldiener
Telefon:
+49 89 / 37 91 71 39
E-Mail:
auf@muenchner-schatzsuche.de
Website:
www.muenchner-schatzsuche.de

Weitere Angaben

Anmeldung
Spontane Teilnahme möglich!