Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Carola Neher und Klabund: Auf den Spuren eines Künstlerehepaar

14 August|14:00 - 16:00

€15

Hinter den Schläfen des Literaten Alfred Henschke (1890-1928, Pseudonym: Klabund) donnerte die Sehnsucht nach einer Schauspielerin der Münchner Kammerspiele: Carola Neher (1900-1942). Sie war eine der prominentesten deutschen Bühnenstars der 1920er Jahre. In Obersendling ist nach ihr eine 300 Meter lange Straße benannt.

Unser Spaziergang verfolgt die Entwicklung einer modernen Künstlerbeziehung, die am Bühneneingang der Münchner Kammerspiele begann, über den Englischen Garten und weitere Stationen nach Breslau führte, wo das Paar in einem Sanatorium heiratete. Welche weiteren Orte und tragischen Schicksale Klabund und Carola Neher teilten, wie Beziehungen zu Bert Brecht und dem Dirigenten Hermann Scherchen die Schauspielerin prägten und weshalb sie als Opfer von Hitler und Stalin mit nur 42 Jahren in der Sowjetunion starb, wird Thema sein.

Mut, die eigene Position zu vertreten, und die eigenen Gefühle zu zeigen, lehrt uns das Schicksal der beiden großen Künstlerpersönlichkeiten.

An Carola Nehers 80. Todestag, dem 26.6.2022, haben wir Etappen unseres Erinnerungsspaziergangs auf unserem Youtube-Kanal für Sie festgehalten:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Details

Datum:
14 August
Zeit:
14:00 - 16:00
Eintritt:
€15
Veranstaltungskategorien:
,

Veranstalter

Münchner Schatzsuche – Anette Spieldiener
Telefon:
+49 89 / 37 91 71 39
E-Mail:
auf@muenchner-schatzsuche.de
Webseite:
www.muenchner-schatzsuche.de

Weitere Angaben

Anmeldung
nicht erforderlich!

Veranstaltungsort

Treff: Eingang der Münchner Kammerspiele
Maximilianstr. 26
München, 80539
+Google Karte anzeigen