Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Das Jahr 1933 im Spiegel der Memory Loops

27. Januar 2022|18:30 - 20:00

€10

Seit 2010 hat München ein Denkmal an den NS-Terror von 1933-1945, das von der Künstlerin Michaela Melián konzipiert wurde. 60 blaue quadratische Tafeln markieren im Stadtraum Orte, an denen Opfer- und Tätergeschichten sich ereigneten. Über eine Telefonnummer oder über die virtuelle Platform  www.memoryloops.net sind diese ortsungebunden hörbar.

Anette Spieldiener hat für den zweiten Teil ihrer Vortragsreihe über die Memory Loops Tonspuren ausgewählt, die chronologisch unterschiedliche Ereignisse des Jahres 1933 betreffen.

Wie Kinder und Erwachsene, Menschen verschiedenster Sozialisation die Auswirkungen des Terrors erinnern, ob im Skiurlaub, Schwimmbad oder Panoptikum Karl Valentins, im Justizpalast oder Deutschen Museum, als Theatermacher*innen, Fußballer oder als achtjährige Tochter eines jüdischen Rechtsanwalts, zeigt den raschen Auf- und Ausbau des nationalsozialistischen Gewaltsystems.

Deutlich wird: Die Wahrung der Menschenwürde basiert auf dem Handeln jedes einzelnen und jeder einzelnen.

Details

Datum:
27. Januar 2022
Zeit:
18:30 - 20:00
Eintritt:
€10
Veranstaltungskategorien:
,

Veranstalter

Münchner Schatzsuche – Anette Spieldiener
Telefon:
+49 89 / 37 91 71 39
E-Mail:
auf@muenchner-schatzsuche.de
Webseite:
www.muenchner-schatzsuche.de

Weitere Angaben

Anmeldung
erbeten!
Anmeldung über VHS
Schwabhausen T 08138 / 66 90 33
Online
https://www.vhs-schwabhausen.de

Veranstaltungsort

München, Deutschland +Google Karte anzeigen