Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Das Jahr 1933 im Spiegel der Memory Loops

10 Februar|16:00 - 17:00

€18

„Man soll keine Geheimnisse vor Kindern haben, denn das, was man ihnen nicht erzählt, ist viel schlimmer als das, was man ihnen erzählt.“

Im Zentrum des Vortrags über Münchens erstes Cyberdenkmal, die Memory Loops, stehen Ereignisse des Jahres 1933, die chronologisch von Januar bis Dezember anhand ausgewählter Memory Loops im Vortrag hörbar sind. Wie Kinder und Erwachsene, Menschen verschiedenster Sozialisation die Auswirkungen des NS-Terrors erinnern, ob im Skiurlaub, Schwimmbad oder Panoptikum Karl Valentins, im Justizpalast oder Deutschen Museum, als Theatermacher*innen, Fußballer oder als achtjährige Tochter eines jüdischen Rechtsanwalts, zeigt den raschen Auf- und Ausbau des nationalsozialistischen Gewaltsystems.

KURZE INFO: Dieser Vortrag ist die Fortsetzung der Reihe zu den Memory Loops für Münchenstift und setzt den letzten Vortrag zu den Memory Loops des Jahres 1933 fort, da dieses Format nur einstündig ist.

Details

Datum:
10 Februar
Zeit:
16:00 - 17:00
Eintritt:
€18
Veranstaltungskategorien:
,

Veranstalter

Münchner Schatzsuche – Anette Spieldiener
Telefon:
+49 89 / 37 91 71 39
E-Mail:
auf@muenchner-schatzsuche.de
Webseite:
www.muenchner-schatzsuche.de

Weitere Angaben

Anmeldung
erbeten!
Anmeldung über VHS
MÜNCHENSTIFT GmbH, Frau Joachimi T 089 / 62020 340.

Veranstaltungsort

München, Deutschland +Google Karte anzeigen